Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften

Masterstudiengang "Literatur und Medien"

Seite drucken

Stimmen

Ich habe mich für den Masterstudiengang Literatur und Medien entschieden, weil er eine große Vielfalt an Kursen und Schwerpunkten eröffnet. Neben literaturwissenschaftlichen und medienwissenschaftlichen Fächern hat man die Chance, sich interdisziplinär in zahlreichen anderen Fachgebieten weiterzubilden. Besonders gut gefällt mir, dass in diesem Masterprogramm Studierende aus vielen verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichem Vorwissen zusammentreffen und dadurch eine spannende und diverse Gruppe entsteht.                                                                                                             Franziska Ziener

Im Rahmen des Masterstudiengangs Literatur und Medien konnte ich mich ganz individuell auf das Thema Öffentlichkeitsarbeit spezialisieren, das mich von jeher interessiert hat, und gleichzeitig komplexe literatur- und medienwissenschaftliche Kompetenzfelder erschließen. Ich habe den Studiengang mit allen Lehrkräften und Kommiliton:innen immer als sehr persönlich und nah erlebt. Das Erleben dieses Universitätsalltags hat mich bis heute positiv geprägt und ich denke sehr gerne an die Masterstudienzeit zurück. Nach meinem Abschluss war ich am Staatstheater Nürnberg und in einer Agentur mit Schwerpunkt Industrie und Technologie tätig. Inzwischen arbeite ich für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Fachbereich Informationsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit Integration.                              Mimi Meister

Als Absolvent kann ich den Masterstudiengang Literatur und Medien sehr empfehlen. Nicht nur, weil ich mir im Rahmen des Studiums fächerübergreifende wissenschaftliche Kompetenzen aus dem Medien- und Kulturbereich aneignen konnte und ich ganz allgemein eine schöne und lehrreiche Zeit an der Fakultät hatte, sondern auch, da ich fast vollkommen frei wählen konnte, welche Seminare für mich am interessantesten sind. Bei dem breiten Spektrum an exzellenten Lehrangeboten bedeutete dies für mich die Möglichkeit, eine traditionelle Ausbildung in den Medien- und Literaturwissenschaften mit progressiven Fachbereichen, wie den Digital Humanities, kombinieren zu können – und auf diese Weise die klassische Arbeit am Buch mit Verfahren und Standards der Informatik neu zu denken. Diese interdisziplinäre Ausrichtung war letztlich ausschlaggebend, für die vielfältigen beruflichen Perspektiven, die sich mir                                                                  nach dem Studium eröffnet haben.                                                                     Maximilian Würz

Mit den Schlagworten 'interdisziplinär' und 'offen' kann ich den Masterstudiengang Literatur und Medien am besten beschreiben. Während meiner Studienzeit habe ich an unterschiedlichen Seminaren und Vorlesungen aus der Literatur-, Medien-, Kultur- und auch Sozialwissenschaft teilgenommen. Wie man Kenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaftsfeldern miteinander kombinieren und eine interdisziplinäre Denkstruktur entwickeln kann, lässt sich gut in diesem Studiengang lernen. Ich konnte mich als internationale Studierende schnell an die deutsche Universitätskultur gewöhnen, denn meine Professor:innen und Dozent:innen haben eine sehr freundliche und kommunikative Atmosphäre für mich und meine Kommiliton:innen erschaffen. Sie freuen sich immer über meine individuelle Entwicklung und sind für Fragen und Diskussionen erreichbar.                                                                                              Yachao Xin


Verantwortlich für die Redaktion: Anne Schraml

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt